Zurück zur Taverne

Andor Junior Hörspiele starten bald!

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Butterbrotbär » 26. Januar 2024, 08:59

Und auf der USM-Homepage gibt es sogar genauere Angaben! :P

https://www.usmaudio.de/genre/kinder/an ... r-folge-4/
Die Spur aus der Vergangenheit (59 Min):
Wohin ist Áchs Takuri verschwunden?
Festtagsvorbereitungen auf der Rietburg! Auch Ken Dorr, ein alter Weggefährte des Königs, ist zu Besuch. Plötzlich ist Áchs Takuri verschwunden. Dahinter kann nur Garz, der Handelszwerg, stecken. Ken Dorr gibt den fünf Freunden Tipps, wie sie Turr wiederfinden können. Doch auf dem Weg zum Burgberg macht Chada eine erschreckende Entdeckung …

Jippie, wir kriegen Garz UND Ken Dorr in der Junior-Welt! 8-) Garz gleich als erster Verdächtiger, und das nicht unverdient, hat er sich doch im Lied des Königs als Händler gestohlener Gaben entpuppt. Aber Ken als Intrigant in Brandurs Hof dürfte besonders spannend sein, und der Serie vielleicht einen weiteren wiederkehrenden Bösewicht neben Varkur geben. Freue mich ungemein darauf, zu sehen, wohin es den verschwundenen Feuertakuri (ein mir nicht unbekanntes Konzept ;) ) verschlug.
Und die Bezeichnung "fünf Freunde" für die vier Grundspielhelden und Ách (mit dem Akzent fast auf dem richtigen Buchstaben) hat auch etwas! :P

https://www.usmaudio.de/genre/kinder/an ... r-folge-5/
Das Wesen im Wasser (65 Min):
Der böse Magier Varkur hat die Macht über alles Wasser von Andor errungen …
Die Bewohner der Rietburg erreicht eine bedrohliche Nachricht: Der böse Magier Varkur hat den Mächten des Meeres einen kraftvollen Speer gestohlen. Damit hat er die Macht über alles Wasser von Andor. Tatsächlich finden die Freunde einen Brunnen, dessen Wasser untrinkbar geworden ist. Ihnen bleibt nur wenig Zeit, den Speer zurückzuholen …

Varkur Speer stammt tatsächlich von den Mächten des Meeres! :P
Und ein "Brunnen, dessen Wasser untrinkbar geworden ist", würde perfekt in eine entsprechende Legende (oder Partie Andor Junior) passen.
Macht über alles Wasser in Andor ist schon sehr mächtig, selbst wenn es nur das wilde Wasser der Narne wäre. Stellt euch vor, wie eine Armee von Wassergeistern die Rietburg stürmte ... Nun stellt sich die Frage, wie Tenaya dazu passt – und ob das "Wesen im Wasser" eine bestimmte Macht des Meere ist. Dürfen wir auf einen weiteren reimenden Auftritt wie in Varkurs Erwachen hoffen? Mit Chadas Umgang mit Irlok könnten die Kinder zumindest bezüglich Riesenkraken eine gute Einstellung haben. ;)

Jetzt fiebere ich dem Februar umso mehr entgegen!

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3006
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Bennie » 26. Januar 2024, 16:15

Butterbrotbär hat geschrieben:
> Varkur Speer stammt tatsächlich von den Mächten des Meeres!
> Und ein "Brunnen, dessen Wasser untrinkbar geworden ist", würde perfekt in eine entsprechende
> Legende (oder Partie Andor Junior) passen.

Guckst du: viewtopic.php?f=5&t=878&p=9166#p9166

PS: Wie machst du das mit dem Link ohne BBCode?
Bennie
 
Beiträge: 494
Registriert: 21. September 2016, 08:53

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Butterbrotbär » 30. Januar 2024, 10:05

Hihihi, danke für den Hinweis. :D

Mit dem Link mache ich persönlich nichts. Soweit ich weiß, kürzt die Taverne längere Links automatisch.
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3006
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Galaphil » 14. Februar 2024, 16:09

So, nachdem gestern noch die Nachricht kam, dass Andor Junior Hörspiel 4-7 noch nicht erschienen ist, habe ich heute die Abholbenachrichtigung bekommen, dass 4 und 5 zum Abholen sind! :D

CD 4 habe wir schon gehört, und tatsächlich erfahren wir eine kleine Geschichte von König Brandur aus der Vergangenheit, wie die Andori vor den Krahdern geflohen sind und warum und wie Ken Dorr zu dem geworden ist, was er wurde.

Und ja, natürlich hat sich Ken Dorr perfekt in die uns bekannte Geschichte eingefügt - und Garz ist am Ende doch ein Lieber, der Turr zurückbringt UND am Ende einen Wagen voller Schokolade für die Kinder überhat. :)

Teil 5 läuft gerade, und wie vermutet, sind Meister Imathus (?), Wächter des Feuers, und die Novizin Tenaya aus Hadria gekommen, um Andor davor zu warnen, dass Varkur Arkterons Speer gestohlen hat und gegen Andor einsetzen will.

Und Tenaya mag Zauberer (und offenbar auch Zwerge) überhaupt nicht. :D

Bin schon gespannt, wie es ausgeht. 8-)
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Galaphil » 14. Februar 2024, 16:12

Wow, Arkteron im Brunnen ist schon mega 8-) !!!
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Galaphil » 14. Februar 2024, 18:23

So, ein kurzes Feedback zu AJ5, soweit ich es mitbekommen habe (Frau und Kinder waren nicht immer hilfreich, alles zu verstehen :roll:)

Das Hörspiel fand ich (mit einer Ausnahme, s.u.) das mit Abstand beste bisher!

Spannungsaufbau, Geschichte, Zusammenhänge, das war schon großartig und eine tolle Story, auch und gerade im Zusammenhang mit der "Großen" Andor-Geschichte.

Aber: das Ende. Das lässt mich ratlos zurück.
Falls der Autor, Jens Baumeister, hier wieder mitliest und antwortet, ich würde darum bitten, das fehlende Detail, warum und wie die drei Welpen zum Speer gekommen sind und wie Varkur (ohne Speer) entkommen konnte, aufzuklären.

Ich glaube, im Buch hätte man das in einem eigenen Kapitel lösen können, im Hörspiel wurde das leider komplett offen gelassen.
Und an ein Ende, dass nur zum Zweck des guten Endes irgendwie hingebogen wurde, mag ich nicht glauben, weil das würde die tolle Geschichte in meinen Augen kaputt machen.

Lieben Gruß, Galaphil und die Andor-Prinzessin
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Jens Baumeister » 15. Februar 2024, 14:10

Hallo Galaphil (und alle anderen ;) )!

Beim Anhören seid ihr diesmal eher dran als ich – meine Autorenexemplare liegen nahc einer ungeplanten Odyssee noch in der Packstation am Bahnhof…

Erstmal danke für die ehrlichen Eindrücke! Positive Kritik ist doppelt soviel wert, wenn man weiß, dass auch das ehrlich gesagt wird, was einem nicht ganz so gut gefallen hat.

Und ja – das Ende ist tatsächlich notgedrungen etwas geraffter ausgefallen, als mir lieb war – und falls es mal eine Buchfassung geben sollte (nein, das ist keine verdeckte Ankündigung; bisher ist da noch nichts geplant), wäre das auf jeden Fall eine Stelle, die ausgebaut werden würde.

Damit ihr aber jetzt schon Bescheid wisst, hier der grobe Ablauf dessen, was da eigentlich für die Handlung geplant war und nun im Off passiert: (Spoilerwarnung für alle, die das Hörbuch erst selbst hören wollen – ab hier erfährt man was zum Ende von Teil 5!)

Tatsächlich hat sich Varkur mit dem Einsatz des Speers selbst in den Fuß geschossen – denn deren Anziehungskraft dieser Magie war so stark, dass es die Welpen trotz Krams Befehl nicht mehr in dem Zimmer auf der Burg hielt. Angelockt von der Magie eilten sie in Richtung Varkur.
Das wäre im Normalfall alles andere als gut gewesen – wir haben ja schon öfter gesehen, dass die drei unter dem Einfluss von Magie wie hypnotisiert wirken und völlig wehrlos sind. Zum Glück für sie hatte der Magier jedoch keine Ahnung, dass da drei Zauberwölfe auf dem Weg zu ihm waren, und er ließ seinen Tarnzauber fallen, sobald er außer Sichtweite war. Er musste Kraft sparen, denn auch ihn hatte der Kampf ganz schön mitgenommen (sonst wäre er ja nicht geflohen!), und durch die wild umherlaufenden Gors herrschte ein ziemliches Chaos.

Genau in diesem Moment erschienen die drei Welpen auf dem Plan – und nutzten ihre Chance geschickt. Da Varkur gerade keine Magie ausübte, waren sie nicht mehr in seinem Bann. Rutan witterte den Speer, Lonas wuchs zu Riesengröße und schlug ein paar lästige Gors in die Flucht, und Merla schnappte sich mit einem Wahnsinnstempo den Speer, bevor Varkur überhaupt wusste, was los war.
Allerdings war den Welpen auch klar, dass sie dem Magier und seinen Truppen im Grunde genommen unterlegen waren. Wenn Varkur einen Zauber vorbereitete, wären sie hilflos! Also rannten sie mit dem Speer weg, so schnell sie konnten.
Varkur hätte in seinem geschwächten Zustand zu lange gebraucht, um zu zaubern, und er wagte es nicht, den Welpen zu folgen, denn er wusste, dass sie auf dem Weg zurück zu Brandur, den Kindern, und Arkteron waren – und es wäre Wahnsinn gewesen, sich ohne Speer gegen diejenigen zu stellen, die ihn schon in die Flucht geschlagen hatten, als er den Speer noch hatte. Ganz abgesehen davon ging er davon aus, dass der verärgerte Herr der Stürme wohl nicht gut auf denjenigen zu sprechen gewesen wäre, der ihm seine Waffe gestohlen hatte. Also noch ein Grund, sich von dort fernzuhalten. Resultat: Varkur entkommt, und die Welpen bringen den Speer zurück.

Warum ist das alles nun nicht im Hörspiel? Zwei Gründe: Erstens, es wäre zu lang geworden. Ich war jetzt schon an der Obergrenze der Skriptlänge, und wenn man den Inhalt oben szenisch erzählt und mit den passenden Wendungen und Spannungsmomenten ausgestaltet hätte, wären das einige Extra-Minuten geworden, die der Zeitrahmen leider einfach nicht hergab.

Dazu kommt, dass unsere drei Welpen nicht sonderlich gesprächig sind – das heißt, wir hätten eine recht lange Passage gehabt, in der man nur den Erzähler, Musik und Soundeffekte hört, und es keine sonstigen Dialoge gibt. (Abgesehen von einem fluchenden Varkur vielleicht.) Wäre der Platz dafür da gewesen, hätte ich das gerne mal ausprobiert, aber, wie gesagt, es hat so schon nur ganz knapp gepasst.

Trotzdem bleibt es dabei: In einer eventuellen Buchausgabe bekämen die Heldentaten der Welpen garantiert ein eigenes Kapitel! Für den Moment aber wisst jetzt wenigstens ihr alle (und die Andor-Prinzessin) Bescheid!

Wieder einmal liebe Grüße an die Majestät!

Jens
Jens Baumeister
 
Beiträge: 7
Registriert: 9. Oktober 2022, 15:35

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Galaphil » 15. Februar 2024, 15:35

Hallo und Vielen Dank, lieber Herr Autor (wie unser liebster Zwerg sagen würde). :)

Erst mal ein dickes Dankeschön für die Aufklärung des Endes! Ja, genauso haben wir ein würdiges Ende für den - ich bleib dabei - bisher besten Teil der Geschichte. Das ist genau der Input, der tatsächlich fehlt. Und schön, dass es möglicherweise irgendwann tatsächlich erzählt werden könnte. Denn auch von den Heldentaten der Uauberwölfe sollen Legenden erzählen!

Zu den Gründen: mit Punkt 2 triffst du tatsächlich einen Punkt, der nicht so leicht zu lösen ist. Da gebe ich dir ehrlich recht, weil nach deinem Hinweis wüsste ich selbst keine befriedigende Lösung, außer man löst das durch Kläffen, Bellen und Fluchen, durchsetzt mit der Erzählerstimme.

Punkt 1 dagegen: also rein technisch gibt es Lösungen für eine CD-Länge von ~75 Minuten. Da wäre noch Spielraum. Wenn man wollte.

Ich werde es selbstverständlich zu Hause so weitergeben, wie es hier erzählt wurde, und bin froh, dass ich diese Geschichte, bzw Legende, nun vollständig erzählen kann.

Und witzig, dass ausgerechnet wir hier in Wien, was Auslieferungstechnisch normalerweise eher erst am Ende drankommt, dieses Mal sogar noch vor dem Autor beliefert wurde! :D

Jedenfalls freuen wir uns schon sehr auf den März, ich kann mir durchaus vorstellen, dass wir auf der Fahrt zu unserer Sommerresidenz in Bad Ischl zu Ostern schon die nächsten beiden Teile hören können. :)

Herzliche Grüße und Dank
Galaphil und die Andor-Prinzessin
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Jens Baumeister » 15. Februar 2024, 18:14

Hallo!

So wie es mir erklärt wurde, ist die vorgegebene Länge nicht technisch bedingt, sondern eine Frage der Kalkulation: Je länger ein Hörspiel ist, desto mehr Arbeit gibt es für alle an Aufnahme, Schnitt, Abmischung, etc. Beteiligten. Es gibt mehr Dialoge, von denen verschiedene Takes eingesprochen werden müssen, Soundeffekte und Musik müssen ausgewählt und platziert werden, etc. Diese zusätzliche Arbeitszeit läppert sich. Wenn man z.B. statt einer Stunde plötzlich eine Laufzeit von einer Stunde und 15 Minuten hat, sind die Kosten vielleicht nicht gleich um Viertel höher, aber sie steigen eben doch merklich; und wenn vorab mit 60 Minuten gerechnet wurde, macht das die Kalkulation kaputt.

Etwas Spielraum ist immer da – das sieht man ja an den leicht unterschiedlichen Längen der Folgen, die mal etwas kürzer als 60 Minuten sind und mal ein wenig länger. Aber diese Unterschiede ergeben sich eher durch Entscheidungen von Regie, Schnitt und Darstellern, die bestimmten Momenten bei Spiel und Inszenierung mehr oder weniger Raum geben. Als Autor darf ich die Grenzen davon nicht ausreizen, sonst fehlt genau diese Flexibilität bei der Produktion. (Und 15 Minuten mehr wären sowieso nicht drin. :D )

Ist bei Büchern übrigens ganz ähnlich: Da gibt es auch oft Längenvorgaben. Einerseits eine gewisse Maximallänge, damit sich der angepeilte Verkaufspreis auch rechnet, und andererseits so eine Art Abstufung: Aus technischen Gründen können Seiten nämlich nicht einzeln hinzugefügt werden, sondern nur blockweise. D.h., es kann passieren, dass man, wenn man z.B. mit 140 Seiten nicht auskommt, plötzlich 148 Seiten zu füllen hat. (Zahlen sind erfunden, ich habe die tatsächlichen Schrittgrößen gerade nicht im Kopf – aber das Prinzip stimmt.)

So etwas kann zum Teil durch das Layout ausgeglichen werden, aber in der Regel muss man als Autor am Ende nochmal ran und Kürzen (oder seltener auch Ausbauen), um die technisch bedingte Seitenzahl optimal zu nutzen.
Richtig spannend ist sowas dann natürlich bei den EXIT-Büchern, die ja auch einige Rätsel haben, bei denen es darauf ankommt, wo genau auf der Seite bestimmte Worte oder Buchstaben stehen. (Weil man für die Lösung z.B. Seiten falten oder gegen das Licht halten muss.) Das ist dann ein ganz großer Spaß in der Endabnahme, bei der man sichergehen muss, dass sich das Ganze auch so lösen lässt, wie es sich die Entwickler gedacht hatten.

Aber das ist eine andere Geschichte und eine andere Produktreihe. ;)

Ach ja: Mein CD-Päckchen hab ich jetzt auch abgeholt!

Liebe Grüße!

Jens
Jens Baumeister
 
Beiträge: 7
Registriert: 9. Oktober 2022, 15:35

Re: Andor Junior Hörspiele starten bald!

Beitragvon Galaphil » 20. Februar 2024, 18:18

Hallo Herr Autor! :D

Danke für die Erklärbären. Ist natürlich schade, wenn es rein am monetären gelegen hat, vor allem, da es ja auch einen Vorschau-Abspann gibt, wo auch ~ 1 Minute mehr Inhalt ist.

Bei Büchern/Zeitschriften weiß ich das etwas genauer, die Druckbögen umfassen 8 oder 16 Seiten pro Bogen, sodass tatsächlich die (wahre) Seitenanzahl durch 8 oder 16 teilbar ist.

Beim zweiten Mal anhören von Teil 4, die Spur aus der Vergangenheit, hatte ich mehr Ruhe und Muse, und als Hintergrundgeschichte, spannend aufbereitet, gefällt er mir auch sehr viel besser als beim ersten Mal, wo die Ablenkung doch ziemlich hoch war.

Teil 5 haben wir heute zum dritten Mal gehört und tatsächlich ist mir ein (peinlicher) Fehler aufgefallen: Anfang von Kapitel 14, der Kampf an der Anhöhe, sagt der Sprecher, dass Eara mit dem Pfeil getroffen hätte. Sollte natürlich Chada sein, denn Eara hatte ja gerade eben den Windzauber eingesetzt.

Und langsam frage ich mich, ob Eara außer dem Windzauber noch mehr Zauberkunst beherrscht.

Sehr schön reflektierend (bei mehrmaligen Hören), als Tenaya Eara und allen Zauberern mMn durchaus zurecht vorwirft, dass diese sich nur einreden würden, dass ihre Zauberei so gut sei, und nur die böse Magie sei böse. Das sind sehr weise Worte aus dem Mund der Novizin, auch wenn sie am Ende selbst schwach wird und zaubert.

Was mich wundert: Bin ich, bzw die Andor-Prinzessin, der/die einzigen, die die Teile 4 und 5 bisher gehört haben? Was ist mit dem Butterbrotbären, dem Troll, allen anderen Junior-Andori?

Ein verwunderter Senior-Andori, der die Hörspielreihe auch mit Begeisterung mithört.
Galaphil
 
Beiträge: 6887
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

VorherigeNächste