Zurück zur Taverne

42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon JuLei » 17. April 2024, 06:46

Moai hat geschrieben:Sonnenaufgang:
......
- Das "Ewige Kälte"-Plättchen wandert auf die 8. Stunde.
- Alle Feuer gehen aus.
- Der Erzähler wandert auf G.

-Falken aktivieren
-Takuri wachsen lassen
;)
JuLei
 
Beiträge: 253
Registriert: 10. November 2023, 23:45

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon JuLei » 17. April 2024, 06:55

Das Thorn den zweiten Iquar an Land bringt, bin ich auch dafür.

Was zu überlegen wäre, ist, wie wir den Falken diesen Tag benutzen. Wir hatten ja noch die Idee, das Kraut von A´ch zu Grent zu bekommen, sodass er schneller vorwärts oder zurück kommt.
JuLei
 
Beiträge: 253
Registriert: 10. November 2023, 23:45

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon Galaphil » 17. April 2024, 07:59

Oh.
Ich dachte, Grent hat ein Kraut und holt jetzt das nächste. Dann sollte vielleicht Grent besser die Steintafel holen, damit Thorn mit dem Falken die Steintafel holen UND das Kraut verschicken kann.
Weil die Steintafeln einzusetzen macht natürlich am meisten Sinn, wenn die Tage noch möglichst lange sind.

So prinzipiell Frage in die Runde: sind wir uns einig, dass wir heute KEINE Kreaturen angreifen?! Und die Extrakarte Die Gier erst mit Sonnenaufgang auslösen wollen?!

Dann beginnt A'ch den Neuen Tag.
Und ein klarer Himmel zeigt uns: heute wird kein Blut fließen. :)

Edit: ich bin jetzt etwas verwirrt: ich habe keinen Beitrag gefunden, dass A'ch das Weißkraut an Grent übergeben hat, aber es lag auf dem letzten Bild auf Grents Tafel, davor auf A'chs Tafel.
Kannst du das bitte aufklären, Moai?!

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6895
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon Phoenixpower » 17. April 2024, 08:12

Ich bin durchaus der Meinung, dass Grent die Tafel mitnehmen sollte, wenn es ihn nur eine Stunde mehr kostet, anstatt Tenaya irgendwie ganz ins Abseits zu schicken.

Grent sollte jetzt ein mal weiße Warzwurzeln und ein mal rotes Blutkraut haben.

Die Blaubachbeeren lasse ich erst Mal liegen, die kann ich auf dem Rückweg einsammeln.

Galaphil hat geschrieben:Weil die Steintafeln einzusetzen macht natürlich am meisten Sinn, wenn die Tage noch möglichst lange sind.
Bin ich nicht der Meinung. Desto kürzer die Tage, desto mehr Stunden bringt uns der Einsatz der Tafeln. Man sollte sie zusammenführen, dass man sie dann hat, wenn man sie braucht.

Heute keine Kreatur zu bekämpfen halte ich für sinnvoll.

Und dass Grent - nachdem er die Tafel gesammelt hat - direkt durchläuft, ist okay, da wir ja jetzt alle drei Tafeln schon haben.


Also Plan für Grent: Erst nach 429, dann direkt nach 442. Und dafür würd ich dann gleich meine Kräuter - Rotes Blutkraut und weiße Warzwurzeln - nutzen, um 4 Stunden auf dem Weg zu sparen. Dann ist Grent bei der dritten Stunde anstelle der 7.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 2889
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon Galaphil » 17. April 2024, 08:18

Ah, Diskussion! :D :mrgreen: :geek:

Also ja, wenn der Tag nur noch 3 Stunden hat, dann habe ich 4 Stunden, die jeder zusätzlich nutzen kann.

ABER davor werden die Tage halt immer kürzer, und wenn ich JETZT die Tafeln einsetze, kann ich jetzt 7 statt 6 Stunden machen, am nächsten Tag 6 statt 5 Stunden, dann 5 statt 4 Stunden, usw, und hole mir die Stunden davor zurück.
Und dadurch, dass ich jeden Tag eine Stunde mehr machen kann, rückt der Erzähler natürlich nicht so schnell weiter, wodurch es leichter wird, die Legende vorzeitig zu gewinnen, bzw das Zeltlager zu verteidigen.

Das war meine Idee.
Galaphil
 
Beiträge: 6895
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon Phoenixpower » 17. April 2024, 09:35

Galaphil hat geschrieben:Ah, Diskussion! :D :mrgreen: :geek:
:lol: :geek:

Ich bin mir nicht sicher, ob das Plättchen statt des Weiterrückens umgedreht wird, oder ob das Plättchen zusätzlich zum Weiterrücken umgedreht wird. Magst du das noch Mal nachlesen? Dann wäre die Diskussion überflüssig...

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das DeK-Plättchen am Tag der Tafelnutzung nicht mehr weitergerückt wird:

Interessante Rechnung, Galaphil. Vom Grundsatz her hast du Recht. Aber du rechnest nur mit 7 Stunden, der Tag hat aber bis zu 10 Stunden.
Wenn man die Überstunden aus der Rechnung lässt, bin ich voll deiner Meinung. Ob wir an einem Tag 3(+3ÜS) Stunden plus machen oder an 3 Tagen je eine Stunde (+1 Mal 3ÜS) plus machen ist mathematisch gleich.

Wenn wir die Tafel jetzt einsetzen, bekomme ich aber auch 3 Überstunden dazu (das pro Held denkst du dir einfach dazu), die aber heute wahrscheinlich nicht genutzt werden, da wir ja keinen Zwang haben, irgendwas zu tun (nach dem Vorlesen der Stimme könnte sich das natürlich ändern). Aber wenn es dann morgen vielleicht nötig ist, noch zwei Überstunden zu machen, da irgendwelche Kämpfe länger gedauert haben oder durch die Gier doofe Kreaturen platziert wurden, könnte man das nicht, da das EK-Plättchen das verhindert.

Hat mich ne Weile gedauert, aber ich bin auf diesen Schluss gekommen:
Stundentechnisch ist es in Summe gleich, egal wann man die Tafeln nutzt.
Aber: Die Gelegenheit für Überstunden zu einem Zeitpunkt wo man sie nötig hat, ist für mich mehr Wert als die eventuell verhinderte Erzählerbewegung. Ob wir bei K, L oder M gewinnen ist egal.
Wenn uns die Kreaturen zu viel Druck machen, dass wir den nächsten Sonnenaufgang nicht mehr überleben würden, ist wahrscheinlich eh die Zeit, Überstunden zu machen und die Tafeln zu nutzen.
Daher wäre ich weiterhin dafür, die Benutzung der Tafeln zu verzögern, bis wir es nötig haben.

Ich hoffe, mein Gedankengang ist verständlich :roll:

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 2889
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon Galaphil » 17. April 2024, 09:50

Ja, Phoenixpower, dein Gedankengang ist verständlich.

Trotzdem würde ich nicht zu lange warten, weil die Tage ja sowieso immer kürzer werden, und wir das nicht wollen und wir haben ja (quasi) alles, um es zu verhindern. Und natürlich, punkto Überstunden hast du Recht, aber Gegenfrage: wollen wir überhaupt Überstunden machen? Macht es Sinn, uns im Kampf zusätzlich zu schwächen, weil wir weniger Würfel zur Verfügung haben? Thorn mit Helm, aber nur mehr 2 Würfeln stell ich mir auch nicht sehr sexy vor (ok, leichte Übertreibung).

Mein Kompromissvorschlag: wir setzen die Tafeln erst morgen ein. Zu lange will ich auch nicht warten.
Und morgen sollten wir dann schon mehr wissen.
Dann haben wir zumindest zwei Tage 7 reguläre Stunden (der Winterstein liegt ja jetzt auf Stunde 8, oder?)

Zum Thema: da gerade ein Platzregen war, bin ich lieber im trockenen Auto itzen geblieben, statt raus in den Strömenden Regen, aber eigentlich arbeite ich gerade. Ob ich aber Zeit finde, das zu suchen, kann ich nicht versprechen. Ich kann mi h aber an die Regelfrage erinnern und dass beide Seiten überrascht waren, dass es geht, den Winterstein umzudrehen UND nicht weiterzurücken. Also muss es meiner Erinnerung nach positiv beantwortet worden sein.

Vielleicht weiß ja Moai mehr, wenn er zurück kommt.

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6895
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon Galaphil » 17. April 2024, 10:13

Im Regelfragenstrang wird die Frage aufgeworfen, Liphardus beantwortet sie selbstsicher, einige wundern sich, alle akzeptieren am Ende die Auslegung (oder spielen so weiter wie bisher?). Ich hätte Towas Auslegung auch so verstanden: der Winterstein wird gewendet und wenn das Zeichen am Sonnenaufgang kommt, dann wird er wieder zurückgedreht. Für mich ist das ein anstelle des Weitereückens, weil das Symbol wurde durch das Umdrehen schon ausgeführt, analog zu einer liegenden Kreatur, die auch nur aufgestellt wird und nicht zusätzlich weiterrückt, wenn ihr Symbol ausgeführt wird.

Also ja, der Einsatz der drei Tafeln sollte das vorrücken des Wintersteins verhindern UND ihn quasi durchlässig für diesen Tag machen.

LG Galaphil (der hofft, dass es bald wieder zu schütten aufhört)
Galaphil
 
Beiträge: 6895
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon JuLei » 17. April 2024, 10:33

Galaphil hat geschrieben:
ich bin jetzt etwas verwirrt: ich habe keinen Beitrag gefunden, dass A'ch das Weißkraut an Grent übergeben hat, aber es lag auf dem letzten Bild auf Grents Tafel, davor auf A'chs Tafel.
Lieben Gruß, Galaphil


Ich habe auch nichts gefunden. Wir hatten nur mal erwähnt, die Kräuterkunde anzuwenden. Die Möglichkeit das Kraut zu übergeben bestand auf Feld 415. A´ch hatte da bereits das Kraut als Sie mit Grent zusammen auf dem Feld stand.

Wenn Grent also das weiße Kraut bereits bei sich hat, dann würde die Diskussion "Einsatz des Falkens" entfallen. Auch gut :lol:
JuLei
 
Beiträge: 253
Registriert: 10. November 2023, 23:45

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Diskussion)

Beitragvon JuLei » 17. April 2024, 10:36

Bin auch für einen kampflosen Tag...

Aus der Diskussion mit den Tafeln halte ich mich raus. Ich verlasse mich da voll auf eure bereits vorhandenen Vorkenntnisse und Erfahrungen.
JuLei
 
Beiträge: 253
Registriert: 10. November 2023, 23:45

VorherigeNächste