Zurück zur Taverne

33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 22. Juli 2022, 16:18

So, ein Stück weit wurde aktualisiert:
- Sela hat das Eis auf 45 gezaubert und anschließend mit Ijsdur den Dieb besiegt. (Sela mit einer 8, Ijsdur mit einer 4, der Dieb mit 2+5 - also ein 24 (mit +3-Takuri):13, sprich Sieg in 1 KR) Ijsdur nahm sich daraufhin den Schlüssel. Anschließend entfernte er schon mal mühelos ein 5er-Geröll auf der 71, damit der Weg dorthin frei ist.
- Aćh und Xarites trafen sich auf der 14 beim Skral und Aćh flötete den Takuri herbei.
Jetzt wäre Sela am Zug (ein Bild wollte ich nach dem Kampf mit dem Skral einfügen).
Dein Plan, Galaphil, wäre jetzt, dass sie sich auf die 73 teleportiert und dann zum Verlassenen Turm läuft (3.h). Ijsdur geht schon mal zur Statue auf 39 und Sela teleportiert sich auf die 45, von wo sie erst auf die 43 rutscht und dann weiter zu Ijsdur läuft. Richtig?
Wenn ja... finde ich die Idee sehr gut. Dann wüssten wir schon mal, was uns im Verlassenen Turm erwartet. Und stimmt, so käme Sela um das "Passen" herum.
Ich würde dann so weiter aktualisieren und wie gesagt nach dem Skralkampf ein Bild des aktuellen Spielplans machen.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 2348
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 24. Juli 2022, 15:46

Hallo Moai

Danke fürs Weiter-Aktualisieren.
Ja, mein Plan wäre, dass Sela jetzt den Schlüssel von Ijsdur bekommt (und wenn es ein kleiner Ggst. ist, bekommt Ijsdur den blauen Runenstein) und dann erschafft sie ein Portal so weit wie möglich Richtung 83.
Galaphil
 
Beiträge: 4595
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 26. Juli 2022, 09:23

Der nächste kleine Abschnitt wurde aktualisiert:
- Sela reiste mittels Portalzauber zum Verlassenen Turm. Dort fand sie in einer verborgenen Kammer die Eisjuwelen und stellte fest, dass sie zu kalt waren, um sie transportieren zu können (oder wenn dann nur unter Verlust von SP). Also ließ sie sie lieber liegen. Dafür erinnerte sie sich daran, dass der Elementarist (Figur Meres) zum BdK aufgebrochen war. Vielleicht konnte er einen Rat dazu geben, wie die Eisjuwelen zu transportieren wären.
- Aćh und Xarites bekämpften den Skral und hatten dabei "Glück im Unglück". Ihre Wurfergebnisse waren eher bescheiden - Aćh mit 2+4 und Xarites mit 1,3,3. Zum Glück schaffte der Skral auch nur 2+3, so dass es am Ende 15:9 stand. Also doch ein Sieg in 1 KR.
- Der Erzähler wanderte auf D. Dadurch wurde die nächste Karte ausgelöst:
Die Helden trafen auf einen der Feuerzauberer aus Nordgard, der ihnen mitteilte, dass sie den Feuerelementar nur bekämpfen könnten, wenn sie sich mit Hilfe eines magischen Schildes (hier der Sternenschild) vor seiner Hitze schützen würden. Um den magischen Schild zu finden, müssten sie den Hinweisen nachgehen, die ein Kartograph im ganzen Land verstreut hatte (auf den Feldern 0, 48, 63 und 71). Wenn ein Held 3 der 4 Kartographiemarker auf seiner Heldentafel auf den kleinen Ablagefeldern liegen hat, dann erhält der Held den Sternenschild.

Jetzt wäre Xarites am Zug. Ich würde vorschlagen, mit dem Plan unverändert weiter zu machen, da sich bei D nichts wesentliches ereignet hat, auf dass die Helden zwingend reagieren müssten. Xarites hatte ja ohnehin vor, am Ende noch zur Burg zu laufen. Und wenn er tags darauf mit dem Baumstamm in den Wachsamen Wald läuft, kann er auch noch den Kartographen auf 63 und evtl. auch den Kartographen auf 71 einsammeln.

Hier noch ein Bild des Spielplans D.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 2348
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 26. Juli 2022, 09:25

Und wie fast immer sehe ich im Nachhinein einen kleinen Fehler auf dem Bild:
Sela hatte vorher den blauen RS an Ijsdur gegeben und sich dafür den Schlüssel genommen.
Moai
 
Beiträge: 2348
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 26. Juli 2022, 10:20

:x :x :x

Wie kann das sein, dass so ein Menschlein mehr über die Eisjuwelen weiß als Sela oder Ijsdur? Grrrr.


Ein bisschen mühsam ist dieses Hin und Her hetzen schon. Aber jetzt haben wir schon mal angefangen, jetzt sollten wir es auch abschließen.
Abgesehen davon sehe ich ein massives Platzproblem auf den kleinen Ablagefeldern am Himmel dräuen.

Dann machen wir weiter im Text und hoffen aufs Beste, oder? Also als nächstes nach 39?!? und die Statue besiegen.

LG Galaphil

PS1: BdK?
PS2: na, dann könnte Xarites doch auch nach 71 laufen, um dort SP zu kaufen, und gleichzeitig das Kartographie-Pergament aufzunehmen.
Galaphil
 
Beiträge: 4595
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 27. Juli 2022, 06:49

Zu PS1: Meinte natürlich den BdL. ;)
Zu PS2: Xarites muss sich vorher schon die SP kaufen, um einen Baumstamm mitnehmen zu können. Aber er könnte dann auch noch einen Abstecher zur Mine machen. Wenn er dort seinen 3. Zauber einsetzt und übernachtet, bekommt er nochmal +3 WP und hat sein 3. Ablagefeld frei. In der Mine wird er durch den Luftelementar nicht verschoben.

Von meiner Seite aus kann es dann mit dem Kampf gegen die Statue auf 39 weitergehen.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 2348
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 27. Juli 2022, 07:43

Ja, von mir aus auch.
Für die Statuen gibt es keine Belohnung, oder?

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 4595
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 29. Juli 2022, 14:14

Weiter geht´s...

- Bevor sie sich getrennt haben, hat Aćh noch schnell die Andorische Flöte eingesetzt und sich und Xarites (der damit bedenkenlos ÜSt machen kann) je 5 WP gegeben.
- Xarites nahm sich die 4 Gold vom Skral und ging damit bei den Händlern einkaufen (=+3SP).
- Ijsdur lief zur Statue auf 39.
- Sela nutzte ihren zweiten Portalzauber, teleportierte sich auf das Feld des Brunnens und rutscht von dort aus auf die 43. Dann folgte sie Ijsdur zur Statue.
- Aćh lief ebenfalls auf die 39, dann erhielt sie 3 h zurück durch das Stundenglas, setzte 2 h ein und drehte die Steinflöte wieder auf die Vorderseite. Zum Schluss versetzte sie den Takuri (mit +5) zum Heldentrio.
- Xarites sammelt auf 24 einen Baumstamm ein.
- Ijsdur lud Sela und Aćh zum Kampf ein: Ijsdur begann mit einer 2, Sela erzielte eine glorreiche 12 und Aćh steuerte 4+6 hinzu. Da sich damit ein KW von 37 ergab und Sela den Hornfalken einsetzte, um der Statue einen Schwarzen Würfel abzunehmen, wurden die HK erst einmal aufgespart. Die Statue würfelte eine 10. Also am Ende ein 37:16 = -21 WP. Genug, um die Statue in der 1. KR zu besiegen.
Durch den Sieg wurde erst einmal die Karte "Die Erde rührt sich" aktiviert: Dadurch wurde ein schwarzer Standfuß (der sich langsam manifestierende Erdelementar) auf Feld 36 gelegt. Vorerst hat er aber weder auf Helden noch auf Kreaturen irgendwelchen Einfluss. Die übrigen Statuen, von denen wir nun mindestens eine weitere besiegen müssen (dann wird die nächste Karte "Nur ein Haufen Steine?" aktiviert), haben jetzt 10 SP.
Als Belohnung für den Sieg über die Statue erhalten die am Kampf beteiligten Helden 2 SP oder 15 WP. Da wir die WP nicht wirklich brauchen, ist wohl klar, dass wir die 2 SP nehmen werden, oder? Von meiner Seite aus wäre es egal, wer sie bekommt. Ich tendiere aber zu Sela, da sie mit den Runensteine wohl doch am ehesten mitkämpfen wird.
Dann wurde die besiegte Statue auf Feld 80 gestellt und der Erzähler auf E versetzt. Dadurch kam es zum Auslösen der nächsten Legendenkarte: Eine weitere Flutwelle brandete heran und überschwemmte noch mehr Landstriche. Auf die Felder 32, 44, 46 und 47 kamen neue Lichtplättchen, und bei 4 anderen Feldern wurden die Licht- mit Nebelplättchen vertauscht. Was aber keinen Unterschied macht.

Jetzt wäre Sela an der Reihe. Sie steht aktuell bei Stunde 5, Aćh bei 6, Xarites bei 7 und Ijsdur bei 5.
Einerseits würde es sich anbieten, noch die nächste Staute zu besiegen. Aber mit den Stunden wird es bei Aćh wohl knapp werden, da sie am besten noch den Takuri versetzen sollte. Wir können aber auch bis morgen warten. Dann wäre es jedoch sinnvoller, den orangenen Marker auf die +5 zurück zu setzen.
Moai
 
Beiträge: 2348
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 30. Juli 2022, 18:57

Hallo Moai

Danke fürs Aktualisieren.
Damit hat sich meine Frage auch erübrigt. Es gibt eine Belohnung, aber der Erzähler wandert weiter. Und es wird schwerer (woher kommt mir das nur bekannt vor?)

Die SP würde ich tatsächlich Ach geben, denn dann hätten wir 2 HeldInnen, die Baumstämme tragen können und wir müssen auch dringend etwas gegen die Flut unternehmen.

Ja, ich würde morgen kämpfen und Ach soll die WP ausgeben, um den Takuri auf 5 zurück zu setzen. Sie sollte genug WP haben und die Flöte lässt sich auch morgen noch gut einsetzen.

Kurz: was haben wir für Aufgaben?
Wir müssen 3 Baumstämme auf ein Feld legen. Welches?
Ein Held muss zum BdL.
Burg beschützen?
Statue besiegen?
Was ist eigentlich mit dem Feuerelementar? Da war doch auch eine Aufgabe, oder? Edit: genau, die Orte abgrasen!

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 4595
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 30. Juli 2022, 19:59

Vielleicht noch folgendes für den Rest des Tages: Xarites geht über 5 (leert Brunnen) nach 0 und sammelt dort ein Pergament des Kartographen ein.

Ijsdur geht nach 71 und sammelt dort ein weiteres Pergament ein.

Für Sela und Ach bitte ich darum, dass jemand eine gute Idee hat. Wahrscheinlich Moai, weil die Schattenhexe und Okc sind jetzt den ganzen Juli schon verschollen.

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 4595
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

VorherigeNächste